Sportgruppe gründen…?

Vielleicht fragen sich Nutzer dieses Blogs gelegentlich, ob es sinnvoll wäre, auch eine Sportgruppe in seiner Region zu gründen und sich mit anderen Lockpickern der Gegend in einer Solchen zu organisieren.

Zusammen in der Gruppe lernt sich das Lockpinking üblicherweise leichter, als allein für sich selbst. Daher liegt es nahe, dass sich Lockpicker regional zusammen treffen sollten, um sich fachlich auszutauschen und gemeinsam Schlossprobleme lösen, bzw. sich im sportlichen Wettstreit in den Meisterschaftsdisziplinen
zu üben.

Vor der Gründung einer regionalen Sportgruppe des SSDeV gibt es schon einiges vorab zu klären:

Zunächst sollten zuvor einige „lose“ Treffen von mindestens 2-3 interessierten Lockpickern über einen mehrwöchigen Zeitraum stattfinden, um sich darüber klar zu werden, dass es sich auch um ein länger anhaltendes Interesse handelt und ob die Voraussetzungen vor Ort auch gegeben sind. Dann wird auch noch ein geeigneter – möglichst zentral gelegener – Treffpunkt benötigt, wo es sich möglichst ungestört – ohne dabei selbst zu stören – picken lässt. Hierbei und auch sonst sollte immer die Sportordnung des SSDeV beachtet werden, welche neuen Mitpickern vor der Ausgabe der Übungssportgeräte zur Kenntnisnahme vorzulegen ist.

Zumindest der/die zukünftige Sportgruppenleiter/-in sollte zu diesem Zeitpunkt bereits SSDeV – Mitglied sein, die weiteren Mitpicker können sich diesen Schritt dann in Ruhe überlegen. Üblicherweise sind die Treffen der regionalen Sportgruppen öffentlich und kostenlos zugänglich. Gelegentlich finden auch interne Workshops statt, bei denen Nichtmitglieder keinen oder nur eingeschränkten Zugang haben, daher ist es ratsam, sich vorab zu informieren, bzw. die jeweilige Sportgruppe zu kontaktieren.

Sollen auch Kinder und Jugendliche vom Angebot angesprochen werden, ist eine Kneipe beispielsweise weniger geeignet. Besser wären schon eher Bürger- und Gemeindezentren oder andere Vereinsräume in der näheren Umgebung aufzusuchen, wo es sich dann lohnen könnte wegen einer Mitnutzung von Räumlichkeiten anzufragen. Auf diese Weise ist es dann auch ohne eigene Infrastruktur möglich, sich in passender Umgebung sperrsportlich zu betätigen.

Wenn passende Räumlichkeiten gefunden sind, kann dann vom zukünftigen Sportgruppenleiter ein formloses Anschreiben mit Antrag zur Gründung an den Sportgruppenrepräsentanten, Cnud Grevenitz (cnud[at]ssdev.org) gesendet werden, welcher in Absprache mit den anderen Vorstandsmitgliedern dann zeitnah über diesen Antrag befindet. Hierbei können dann auch weitere Modalitäten vereinbart werden, beispielsweise bezüglich der Erstausstattung mit Sportgräten.

Eine Übersicht der bereits vorhandenen Sportgruppen ist über die Übersichtskarte abrufbar.

Schreibe einen Kommentar