Meisterschaften Impressionstechnik 2014

Ergebnisse Meisterschaften 2014

D 18. Deutsche Meisterschaften im Schlossöffnen 2014 D
am 07.06.2014 in Hamburg.

Deutsche Meisterschaft – Wettkampf Impressionstechnik (Finale):

afinale2014 (Bild Per I.)

A-Finale:

Platz / Name / Verein / Anzahl geöffneter Schlösser / Zeit

1. Dr. Manfred B. / SSDeV Hamburg / 6 / Zeit folgt
2. Jos W. / Toool NL / 5 / Zeit folgt
3. Oliver J. / SSDeV Hamburg / 5 / Zeit folgt
4. Arthur B. / SSDeV Hamburg / 4 / Zeit folgt
5. Ulrich S. / SSDeV Hamburg / 3 / Zeit folgt
6. Hannes B. / SSDeV Hamburg / 2 / Zeit folgt

B- Finale:

Platz/ Name/ Verein/ Anzahl geöffneter Schlösser/ Zeit

1. Cnud G. /SSDeV Hamburg / Zeit folgt

2. Torsten Q./ SSDeV/ 2 / Zeit folgt /

3. Jan M. / SSDeV/ 1 / Zeit folgt

Herzlichen Glückwunsch an alle Wettkämpfer!

Wir bedanken uns herzlich für das Sponsoring der Schließzylinder und Schlüsselrohlinge:

abus

Wir bedanken uns ebenso herzlich bei dem Sponsor der Wettkampfpreise:

sylt

 

 

 

Einladung zum Lockpicknick

Die Sportsfreunde der Sperrtechnik treffen sich zum traditionellen Grillen.

Das inzwischen 10. Lockpicknick der Sportgruppe Berlin in Folge (c-lang: Loccpiccnic) findet am 29.05.2014, ab ca. 15:00 (Aufbau ab ca. 14:00) in den Räumen der C-Base, Rungestraße 20, 2. Hof, bei schönem Wetter draußen, bei schlechtem in der Durchfahrt. Wir freuen uns auf Vereinsmitglieder und deren Angehörige, Lockpicker, Sperrsportler, Hacker und cbase-member, Freunde der Sportgruppe Berlin, KOKSA – User und eingeladene externe Gäste

Wir werden án der Spree Grillen, das gute Bier aus dem Eschenbräu frisch vom Fass genießen und natürlich viel Lockpicken. Falls Fragen auftauchen bitte Mail an an berlin@ssdev.org.

Sportgruppe Berlin

Lockpicknick_Berlin_2014

Nachtrag:

Trotz der kühlen Wetterlage mit Temperaturen um 11°C fanden sich wieder eine ordentliche Anzahl Lockpicker, Member der c-base und Gäste zum Lockpicknick (Loccpiccnic) am Spreeufer in Berlin -Mitte ein.

Es wurde gegrillt, gepickt, an Trickschlössern probiert, gechillt und diskutiert. Abends gab es noch Beats von der “echochamber”-crew, so dass alle Anwesenden – leider diesmal bei Flachenbier (Esche war alle..) wieder ein entspanntes und gemütliches Loccpiccnic verlebten.

Das nächste Berliner Lockpicknick wäre dann am Donnerstag, dem 14. Mai 2015, wenn die c-base bis dahin nicht abhebt…. ;)

Mitgliederversammlung 2014

Am 07.06.2014 ab 19.00 Uhr im Attraktor e.V., Eschelsweg 4, 22767 Hamburg-Altona findet die Mitgliederversammlung 2014 statt.

Tagesordnungspunkte werden sein:

  1. Bericht des Vorstands/ Entlastung
  2. Aussprache
  3. Neuwahlen des Vorstands
  4. Sonstiges/ Anliegen der Mitglieder

Wir bitten darum, dass Anträge, die auf der Mitgliederversammlung behandelt werden sollen, mindestens 7 Tage vorher schriftlich an die Postanschrift oder per eMail an: vorstand@ssdev.org eingereicht werden.

Es gibt aktuell einige Themen zu bewegen, daher bitten wir um rege Teilnahme an dieser Mitgliederversammlung. Nutze die Chance, Deinen Verein aktiv mitzugestalten!

Um die Planung besser zu gestalten bitten wir um Anmeldung auf unserer internen Wikiseite.

Als Alternative sendet bitte eine mail an: manfred@ssdev.org

Am Sonnabend findet um 13 Uhr die Impressionsmeisterschaft in den gleichen Räumen statt.

Am Sonntag, den 8. Juni Besuch des  Fischmarkts von 8 bis 10 Uhr. Wenn Interesse besteht können wir eine gemeinsame Hafenrundfahrt unternehmen. Am Nachmittag dann Einhandmeisterschaft mit Abus c83/c73 Schließzylindern ( Funwettbewerb ). Es gibt keine Punkte für die Meisterliste.

Es wurden im naheliegenden Hotel Stadt Altona Einzelzimmer reserviert ( eventuell auch Doppelbelegung möglich ). Der Preis beträgt 45 / 52 Euro ( mit Frühstück), bei Interesse bitte bis zum 2. Juni bei mir melden und den Betrag aufs Vereinskonto überweisen.

Update:

Michael Hünseler beantragt, eine ordnungsgemäße Mitgliederliste der zu den jeweiligen Sportgruppen gehörenden Mitglieder den jeweiligen Sportgruppenleitern zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus soll bei Mitgliedsanträgen eine “Angabe Option” für eine Sportgruppe eingebaut werden, damit das Neumitglied ordnungsgemäß über den jeweilig zuständigen Sportgruppenleiter verwaltet und informiert werden kann.

Update:

Es wurde ein weiterer Tagesordnungspunkt von Herrn Arthur Bühl beantragt:

Auflösung der Sportsfreunde der Sperrtechnik-Deutschland e. V. nach § 14 der Vereinssatzung bei der Mitgliederversammlung am 07.06.14 in Hamburg.

Das Vereinsvermögen soll gleichmäßig an alle steuerbegünstigten Vereine verteilt werden, bei denen sich die Sportgruppen des Vereins bisher getroffen haben.

Die Abwicklung der Vereinsgeschäfte und die Aufteilung des Vereinsvermögens soll treuhänderisch über den bisherigen Steuerberater ASTU TAX erfolgen.

Begründung:

Der Verein in seiner jetzigen personellen Besetzung richtet mit seiner Existenz Schaden für die Lockpicker Gemeinschaft an. Nur die Auflösung des Vereins ermöglicht es der Lockpicker Gemeinschaft sich weiter zu entwickeln. Die Elite des Vereins teilt ihr Wissen nicht mehr mit den Mitgliedern, sondern arbeitet für die Schlossindustrie oder schult Sicherheitsbehörden. Das Wissen einzelner, auch neuer Mitglieder, wird “geklaut” und von wenigen auch “verkauft”. Sämtliche Fortbildungsveranstaltungen des Vereins wurden zwischenzeitlich eingestellt, durch Untätigkeit des Vereinsvorsitzenden, der das Vereinswissen an die Schlossindustrie verkauft. Die Meisterschaft finden weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Derzeit wird von einzelnen Vorstandsmitgliedern massiv gegen Gründungsmitglieder intrigiert. Das Koksa Forum bietet wohl absichtlich keinen verschlüsselten Zugang, um eine Überwachung der Nutzer zu erleichtern. Die Mitgliederverwaltung und der Shop wird derzeit von einem Behördenmitarbeiter erledigt.

 

Update

Marcel Klug beantragt:

1. Ich stelle den Antrag, dass einzeln über die Entlastung eines Vorstandsmitglieds abgestimmt wird und nicht im Ganzen.

2. Ich stelle den Antrag, dass ein Vorstandsmitglied nur dann entlastet werden kann, wenn er bei Ausscheiden oder Rücktritt sämtliche dem Verein gehörenden Gegenstände, die sich in seinem Besitz befinden oder über dessen Verbleib er Kenntnis hat, an diesen ausgehändigt hat.

3. Ich stelle den Antrag, dass sich der Vorstand in Form einer Selbstverpflichtung, Geschäftsordnung oder ähnlichem dazu verpflichtet, verbindliche Entscheidungen zukünftig auf Grundlage demokratischer Mehrheitsentscheidungen zu treffen.

Update

Die Mitglieder der Sportgruppe Köln stellen einen Ablehnungsantrag für den von Arthur Meister gestellten Antrag gem. § 14 der Vereinssatzung und bitten diesen auf der kommenden Mitgliederversammlung zu behandeln.

Update

Steffen Wernéry beantragt:

Als oberstes Organ des Vereines bitte ich die Mitgliederversammlung
um Stellungnahme, ob die folgenden gegen mich veranlassten
Ordnungsmaßnahmen Zustimmung finden.

Hausverbot auf dem Sportabend am 29.07.2013 erteilt von Arthur und
Dr. Manfred wegen der Kritik auf SSDeV-INTERN an der Führung der
Vereinskonten auf meinem Namen:
http://www.koksa.org/viewtopic.php?f=225&t=16330&start=10#p140658

Werkstattverbot seit  März 2014 wegen der Kritik an der Auflösung der
Werkstatt. Trotz mehrfacher Nachfragen beim Vorsitzenden wurden mir
die Gründe nie erläutert, Einsprüche blieben erfolglos.

Update

Ulrich Schütter beantragt:

Antrag zur Mitgliederversammlung – Sportshop : Ich bitte die Mitgliederversammlung, zu beschließen: „Die Mitgliederversammlung fordert den Vorstand auf, den Sportshop aus dem Verein auszugliedern und als selbständigen Gewerbebetrieb in Besitz des Vereins neu zu gründen“. Begründung: Es zeigt sich, dass der Jahresgewinn aus dem Sportshop die Höhe der Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen erreicht. Vereine können zwar gewerblich tätig sein, jedoch nur in untergeordnetem Umfang. Der Vereinsstatus ist gefährdet, wenn das Verhältnis von gewerblichen- und Vereinsaktivitäten so bleibt wie bisher.

Antrag zur Mitgliederversammlung – Mitgliederliste : Ich bitte die Mitgliederversammlung, zu beschließen: „Die Mitgliederversammlung fordert den Vorstand auf, dafür zu sorgen, dass die Führung der elektronisch gespeicherten Mitgliederliste durch eine einzige, dafür verantwortliche Person erfolgt (Eintragen neuer Mitglieder, Berücksichtigung von Austritten und Sterbefällen, Aktualisierungen von E-Mail- oder Postadresse und anderer Angaben). Die elektronisch gespeicherte Mitgliederliste soll nicht als Kopie weitergegeben werden.“ Begründung: Die inhaltliche Verantwortung für die Aktualität der Liste muss sowieso bei einer einzelnen Person liegen, da Korrekturen nicht mehr ausreichend einfach und sicher gehandhabt werden können, wenn man immer nachforschen muss, wer wann was aktualisiert und dabei möglicherweise Fehler gemacht hat. Die Liste sollte auch nur an einem einzigen Ort liegen. Erstens gibt es keine organisatorische Notwendigkeit, die Liste an mehreren Orten zu haben. Zweitens entwickeln Kopien sehr schnell ein Eigenleben, während sie zugleich vom Tag des Verschickens an schon an Aktualität und damit an Wert verlieren. Die Mitglieder vertrauen uns mit den Angaben auf dem Aufnahmeformular eine Menge persönliche Daten an, für deren Schutz der Verein verantwortlich ist. Diese Verantwortung kann nicht garantiert werden, wenn die Liste durch die Gegend wandert. Ergänzend folgt daraus, dass der Vorstand auf Anforderung der Gruppen oder Mitglieder einen Post- und Mailservice für das Ansprechen aller oder eines Teils der Mitglieder bereitstellt.

Antrag zur Mitgliederversammlung – Mailingliste: Ich bitte die Mitgliederversammlung, beschließen: „Der Vorstand wird aufgefordert, im internen Bereich der ssdev-Website eine Mail-Adress-Liste derjenigen Mitglieder bereitzustellen und aktuell zu halten, die auf ihrem Aufnahmeformular der internen Bereitstellung ihrer E-Mail-Adresse zugestimmt haben.“ Begründung: Eine solche Liste fand sich bereits auf der alten Homepage, sie wurde jedoch seit längerem nicht mehr aktualisiert. Sie ist aber für das Organisieren lokaler Aktivitäten hilfreich, ohne dass dafür gleich eine Service-Leistung des Vorstands in Anspruch genommen werden muss.

Update

Frank Siegel beantragt:

Kopie einer Mitgliederliste an Herrn Frank Siegel um über die vereinsrechtliche Willensbildung Einfluss zur Richtungsänderung der Vereinspolitik nehmen zu können.

Offener Brief

Vorkommnisse in der Hamburger Sportgruppe/ Offener Brief

Die Sportgruppe Hamburg war seit geraumer Zeit Untermieter beim Attraktor e.V.. Diesem wurde vor einiger Zeit durch den Vermieter gekündigt, dagegen hat der Attraktor mehrjährig prozessiert. Nachdem offizielle Pläne bekannt wurden, dass der ganze Komplex, in denen sich die Vereinsräumlichkeiten befinden, abgerissen werden soll und die Baugenehmigungen für die anschließenden Maßnahmen bereits im Sommer 2015 auslaufen, war den meisten klar, dass die Örtlichkeit dort keine Zukunft hat. Der Prozess endete mit einem Vergleichsangebot, das der Attraktor e.V. annahm.
Der Attraktor e.V. fand neue Räumlichkeiten, die aufwändig ausgebaut wurden und sich sehr zentral in der Stadt befinden.
Die Sportgruppe Hamburg erhielt das großzügige Angebot, dem Attraktor in diese Räumlichkeiten zu folgen. In diesem Angebot wurde sichergestellt, dass der derzeitige Status (Gruppenraum für die Sportabende/ exklusiver Werkstattraum) erhalten bleibt.
Dabei wurde der Ausbau komplett durch den Attraktor e.V. übernommen, für den SSDeV fielen hier keinerlei Kosten an.
Beim Umzug bot der Attraktor e.V. an, das Inventar der Sportgruppe samt Werkstatt mit vom Attraktor e.V. angemieteten Lkw in die neue Location zu bringen, so dass auch hier für den Verein keinerlei Kosten entstanden.
Für die anstehenden Impressionsmeisterschaft und die Mitgliederversammlung sind auch bereits die Räumlichkeiten beim Attraktor reserviert, so dass hier keinerlei erhöhter Organisationsaufwand entsteht.
Nachdem bereits Vorgespräche zum Ausbau der neuen Werkstatt geführt wurden, sprach sich ein Vorstandsmitglied plötzlich 3 Wochen vor dem geplanten Umzug gegen die neue Location aus.
Der Grund hierfür war der Umstand, dass in den neuen Gruppenräumlichkeiten nicht mehr geraucht werden darf, sondern nur in einem 10 Meter entfernten Raucherraum.
Nach kontroversen Diskussionen wurde auf Wunsch dieses Vorstandsmitgliedes am Montag, den 05.05.2015 eine Abstimmung im Rahmen des Sportabends durchgeführt, die positiv zu Gunsten des Umzugs ausfiel.
Trotz aller Sachargumente für den Umzug wurde mit allen Anwesenden vereinbart, ein Treffen mit dem Vermieter am Donnerstag, den 08.05.2014 gemeinsam zu besuchen und sich das Angebot für ein vorläufiges Verbleiben in der City Nord anzuschauen, bevor der Vertrag mit dem Attraktor e.V. unterschrieben wird.
Dieser Termin kam nicht zustande, so wurde wegen Fristablauf beim Attraktor und im Hinblick auf das eindeutige Abstimmungsergebnis am 08.05.2014 der neue Mietvertrag mit dem Attraktor e.V. unterschrieben.
Mehrere Mitglieder der Hamburger Sportgruppe fanden sich am Samstag, den 10.05.2014 in den Räumlichkeiten ein, um Paletten zu packen und die Werkstatt aufzuräumen.
Dabei stellten sie fest, dass sämtliche Schließzylinder, die sich in den beiden Zugangstüren und der Werkstatttür befanden, fehlten.
Alle zur Werkstatt gehörenden Maschinen sowie der dort aufgestellte Rechner fehlten ebenfalls. Unter anderem handelt es sich dabei um die EasyEntrie ( inklusive Software), Proxxonfräse, Bohrmuldenfräse, Schlüsselfräse die zusammen einen Wiederbeschaffungswert von mehr als € 10.000,- aufweisen.
Aus der Werkstatt fehlten noch diverse Gegenstände, darunter auch private Sachen anderer Mitglieder, wie beispielsweise Schraubstöcke.
Aus dem verschlossenen Büroraum waren alle Zubehörteile für die Maschinen sowie eine grössere Anzahl Schlüsselrohlinge verschwunden.
An der Tür zur Werkstatt fand sich folgender Hinweis:

Tür_balken

 

An der Eingangstür zu unseren Vereinsräumen fanden wir dieses Schild:

Tür2

Diese Vorgänge machen absolut sprachlos und sind so nicht hinnehmbar. Wer Abstimmungen verlangt, muss auch mit den Ergebnissen leben. Diese Aktion schadet dem Verein nicht nur in finanzieller Hinsicht erheblich.

Manfred Bölker

André Matuschek

Torsten Quast

 

Deutsche Meisterschaften Impressionstechnik 2014 (engl. Version below) Jetzt mit Örtlichkeit!

Die deutschen Meisterschaften in der Impressionstechnik werden am Pfingstsamstag, den 07.06.2014 ab 13 Uhr in Hamburg ausgetragen.

Die Wettkämpfe werden in den Räumlichkeiten der Sportgruppe Hamburg stattfinden, diese befinden sich in der neuen Location des Attraktor e.V., Eschelsweg 4 in Hamburg-Altona.

Einen ersten Eindruck der Räumlichkeiten und der Lage innerhalb der Stadt findet ihr hier!

Wir bitten darum, dass die Wettkämpfer sich vorab unter service@ssdev.org anmelden, damit wir besser planen können.

Info für alle Wettkämpfer:

Bei den Vorrundenzylindern handelt es sich um Abus C73 mit der regulären Bestiftung. Beispiel!

Die Finalzylinder sind Abus C83 mit der neuen Bestiftung. Beispiel!

The german impressioning championchips will take place in Hamburg on Saturday the 7. June 2014.

The location where the championchips will take place is the new home of the hamburg lockpickers:

Attraktor e.V., Eschelsweg 4, 22767 Hamburg

A short impression of the rooms can be found here!

For better planing we ask kindly to confirm your participation via email to: service@ssdev.org

Information for all competitors:

For the first round Abus C73 locks with the regular pinning will be used. Example!

For the finals Abus C83 with new pinning will be used. Example!

 

Schönes, angeblich manipulationssicheres Fahrradschloss

Das Schloss mit dem bescheidenen Namen “Forever Lock” wird in einem Videobeitrag hier ausführlich vorgestellt.

Die Technik erinnert schon ein wenig an Lafettensysteme aus dem Tresorbereich!

Die Schlösser sollen, nach Angaben des Videoerstellers auf dessen YouTube-Seite, zu einem Preis von zur Zeit $ 140,- + Versand verkauft werden, momentan geht das wohl nur über eine PM hier!